* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback






Schon zwei Wochen vorbei!

Soo, Wochende. Yes! Obwohl mein Arbeitstag Freitag echt cool war. Habe einem aus der Elften geholfen, der so gut wie nicht lesen und schreiben kann und er hat am Ende sogar Danke gesagt und das er das ohne mich nicht geschafft hätte, das war ein ziemlich gutes Gefühl! Und die Schüler haben versucht mir Afrikaans bei zu bringen, habe aber alles schon wieder vergessen. Außerdem sind dort noch andere Freiwillige, mit denen ich mich echt gut verstehe.
An dem Tag habe ich außerdem noch mit zwei anderen Schülern geredet und sie haben mir von ihrem Leben im Township erzählt. Das sie schon viele Schießereien miterlebt haben und täglich mit Bedrohung und Armut konfrontiert werden. Sie haben so selbstverständlich darüber geredet und waren ganz erstaunt, dass ich so schockiert war. Ich habe dann noch mit ihnen über ihre Träume geredet und einer hat mir erzählt, dass er, wenn er groß ist, bei Barcelona Fußball spielen will und er hat mir versprochen, mir Karten für ein Spiel zu schicken. Ich hoffe, dass sein Traum in Erfüllung geht und das sein Leben vielleicht eines Tages besser wird.

Habe nach der Schule erstmal ordentlich drei Stunden geschlafen, gegessen und dann sind wir mit unseren Nachbarn und ein paar anderen Mädels in die Stadt gefahren und zu verschiedenen Pubs gegangen. (Ihr merkt, wie unterschiedliche Seiten ich hier von Kapstadt kennenlerne und manchmal kriege ich ein schlechtes Gewissen, wenn ich daran denke, wie gut ich es habe, im Gegensatz zu den Schülern an meiner Schule..)

Es war jedenfalls ein sehr netter Abend und ich habe meine neue Liebe entdeckt (neben Robin natürlich (&hearts): Schoko-Milchshake, meeega lecker!

Samstag haben wir dann mehr oder weniger ausgeschlafen und sind dann in die Stadt gefahren um einzukaufen, weeeeil Anna und ich heute für unsere Gastfamilie kochen wollen: Bouletten mit Mischgemüse und Kartoffelbrei und gerösteten Zwiebeln! Ich weiß zwar nicht was Bouletten sind, aber das wird schon klappen. (Also wahrscheinlich kocht Anna und ich bin nur der Assistent, haha). Danach sind wir nach Hause gefahren um Keenan abzuholen und Wendy hat uns drei nach Grand West gefahren, wo ein riiiesiges Casino ist, ein Kino (Jaaa, Tribute von Panem, ich kommee) und so etwas wie ein Abenteuerspielplatz für Kinder und eine Bowlingbahn und jetzt kommts: eine Eishalle! Und ja, wir sind wirklich Schlittschuh gefahren, sau cool oder? Bei 25 Grad draußen- ein bisschen Winter muss sein. Hat auch Spaß gemacht, habe heute nur ziemlichen Muskelkater :D Keenan hatte nicht so viel Spaß, sondern ist zwei Stunden am Rand gefahren und hat sich festgehalten, bevor er sich getraut hat frei zu fahren. Es war echt ganz witzig

Irgendwann abends, nachdem keiner mit mir in Mein Freund, der Delfin 2 gehen wollte, sind wir wieder nach Hause gefahren um uns auf später vorzubereiten, weil zwei aus dem Student House Geburtstag hatten und alle feiern gehen wollten. Es war eine ziemlich lange, aber echt lustige Nacht!
Und ja jetzt liegen Anna und ich im Bett und genießen einfach nur, dass wir hier sind. Es ist überhaupt nicht nervig sich ein Zimmer zu teilen, sondern sogar echt cool finde ich. Hätte ich gar nicht gedacht.
Später wollen wir vielleicht noch ins Student House und um vier wird gekocht. Wünscht uns gutes Gelingen!

Bis Dann, Clari ♥

16.11.14 11:31
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung